Aktuelles

Unsere aktuellen Informationen und Termine auf einen Blick!

Un-Label - Das Inklusionsprojekt der Pusteblume

EU-Kulturförderprogramm KREATIVES EUROPA in Berlin

Mit großer Motivation starten wir ins neue Jahr und freuen uns sehr darüber, dass wir als Europäisches Erfolgsprojekt am 16. Februar vom CREATIVE EUROPE DESK KULTUR zu einer groß angelegten Konferenz in die Vertretung der Europäischen Kommission am Brandenburger Tor in Berlin eingeladen sind, um Un-Label dort vor Vertretern der Politik und Verwaltung sowie engagierten Kulturakteuren zu präsentieren. 

2017 erreicht das EU-Kulturförderprogramm KREATIVES EUROPA die Hälfte seiner Laufzeit. Bis zum Jahresende wird die EU-Kommission nach einer öffentlichen Konsultation eine Zwischenbewertung des Programms vorlegen. Darauf basierend erfolgt die erste Weichenstellung für ein künftiges Programm nach 2020.
 
Um die bisherigen Erfolge von KREATIVES EUROPA KULTUR zu feiern, werden in der Konferenz Einblicke in die Förderpraxis des Programms gegeben und insgesamt sechs bemerkenswerte europäische Kooperationsprojekte aus verschiedenen Kultursparten vorgestellt.
Neben der Präsentation der Projekte, haben die Besucher außerdem die Gelegenheit, in den direkten Dialog mit EU-erfahrenen Projektleitern und Vertretern der Europäischen Kommission zu gehen. Der anschließende Empfang bietet zudem die Gelegenheit zum informellen Austausch. Es werden Kollegen des Creative Europe Desk aus über 25 Ländern anwesend sein. Simultanübersetzung ins Englische ist vorgesehen. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: http://kultur.creative-europe-desk.de/fileadmin/user_upload/Programm_Europaeische_Erfolgsgeschichten_aus_KREATIVES_EUROPA_KULTUR_Berlin.pdf

Un-Label - Das Inklusionsprojekt der Pusteblume

Auszeichnung für Un-Label:
Das internationale mixed-abled Kulturprojekt ist 2. Preisträger
des Paul-und-Käthe-Kraemer-Inklusionspreises

Das internationale mixed-abled Kulturprojekt Un-Label wurde mit dem 2. Preis des Paul-und-Käthe-Kraemer-Inklusionspreises ausgezeichnet. Mit dem erstmalig verliehenen Preis fördert die Gold-Kraemer-Stiftung inklusive Projekte, die in der Praxis nachhaltige Verbesserungen im Sinne der UNBehindertenrechtskonvention bewirken. An der bundesweiten Ausschreibung nahmen mehr als 200 Projekte teil. Mit dem 2. Preis würdigt die Gold-Kraemer-Stiftung das Engagement von Un-Label, neue inklusive und innovative Möglichkeiten in den darstellenden Künsten zu finden.


Pressemitteilung